Hilft VPN beim Filesharing? Wie ist die Geschwindigkeit mit VPN?

Ja, VPN Services können beim Filesharing zu einer absoluten Anonymität verhelfen, zu beachten ist, das man jedoch NIEMALS OHNE VPN Verbindung sich nur kurz zu Torrentservern verbinden sollte. Es werden sofort sämtliche Files und Daten sonst mit der eigenen Identität verknüpfbar. Daher ist es ratsam eventuelle Sperren, damit Fileshaing OHNE VPN Verbindung keinen Zugriff hat zu setzen. Bei einigen VPN-Anbietern wie bei HideMyAss oder pureVPN geht das.

Die Geschwindigkeit ist im Regelfall nicht langsamer als durch eine direkte Verbindung, die Begründung dafür liegt dabei darin, dass man zumeist über zentralere VPN-Serverstandorte schnellere Anbindungen zu den meisten Filesharing Partners (Seedern) erhält.

Torrent/Filesharing mit VPN ist eigentlich einer der Standardaufgaben eines VPN Anbieters. Dabei ist es wichtig, dass Sie die Torrentseiten bereits über eine VPN Verbindung betreten und dort keine Cookies im Browser akzeptieren! Am besten einfach den Incognito Modus des Browsers dazu benutzen.

Achten Sie darauf, dass Sie NIEMALS zum Filesahren beginnen OHNE VPN Verbindung, einige Anbieter, wie z.Bsp. HideMyAss, pureVPN bieten dazu einen speziellen Schutz an, welcher die Ausführung der gewünschten Programme (utorrent, Bittorrent, usw) blockiert solange es keine aktive VPN Verbindung gibt. Das ist natürlich ein SicherheitsPLUS dabei. Vergessen Sie nicht, dass eine VPN Verbindung unvermittelt abreißen kann, besonders nach einem stundenlangem Betrieb oder einem kurzen Aussetzer Ihres eigenen Internetanbieters, dann ist es sinnvoll, wenn die Zugangssoftware den Datenverkehr des Filesharing-Programmes unmittelbar blockiert! Es reichen schon Sekunden wo Sie direkt mit anderen beim Filesharing verbunden sind, alle Ihre getauschten Daten sind mit Ihrer IP-Adresse sichtbar!

 


[yasr_overall_rating]