Geotargeting – oder warum nicht jeder im Internet alles sehen kann!

Geotargeting (Synonyme: Geolocation/Geolokation) ordnet IP-Adressen ihrer geografischen Herkunft zu.

 

IP-Adressen können eindeutig den Registranten (Zumeist Internetprovider) zugeordnet werden, diese beantragen IP-Adressen zur Verwendung in bestimmten Staaten. Dadurch kann jeder Internetuser anhand seiner aktuell verwendeten IP-Adresse auch einem Herkunftsland zugeordnet werden.

Geointelligenz geht einen Schritt weiter: Hier wird die Kenntnis, woher der Internetnutzer kommt, mit Regeln verknüpft, die auf der geographischen Herkunft des Internetnutzers basieren. Wenn ein Internetbesucher aus Deutschland eine Website aufruft, erhält er andere Inhalte als ein gleichzeitiger Besucher derselben Website aus Frankreich oder den USA.

IP-Sperren und IP-Blocks

ard_nicht_verfuegbar

Typischerweise lässt sich damit auch verhindern, dass Personen ausserhalb bestimmter Gebiete keinen Zugriff auf Daten oder Inhalte haben. Dies betrifft im Falle der ARD LIVE Webseite alle Personen, welche keine deutsche IP-Adresse verwenden.

Dies lässt sich allerdings einfach umgehen mit einem VPN Dienst. HideMyAss VPN bietet beispielsweise IP-Adressen aus 182 verschiedenen Staaten an. Damit kann man egal wo man sich befindet auch auf sämtliche Inhalte und natürlich auch ARD oder andere TV Kanäle der Welt zugreifen, dies natürlich OHNE Ruckeln und Zucken…

ard_live

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.