Staubiger Spion: Staubsaugerroboter und Datensog

Staubsauger und Datenschutz. Diese beiden Begriffe haben wirklich nichts miteinander zu tun? Du irrst dich! Auch beim Staubsaugen muss man heutzutage vorsichtig sein. Während du ganz harmlos staubsaugst, saugt möglicherweise jemand deine Daten ein. Staubsaugerroboter sind praktisch und erleichtern uns den Alltag? Stimmt! Datenklau inklusive! Denn ein Staubsauger mit Sicherheitslücken kann schnell zum Spionagegerät mutieren …

Sicherheitslücken machen es möglich

Auch bei Staubsaugerrobotern kann es Sicherheitslücken geben. Diese wurden unlängst bei der Marke Dongguan Diqee eines chinesischen Herstellers entdeckt. Beim Modell 360 der besagten Marke kann die Sicherheit des gesamten Wifi-Netzwerks eines Haushalts in Gefahr sein. 360° Überwachung sozusagen. Der dafür erforderliche Hack ist nicht einmal besonders kompliziert.

Externe Steuerung

Man erfahre die Mac-Adresse des Geräts, man nehme den Standard-Usernamen und das Standardpasswort – schon geht’s los mit dem Datenklau bzw. Datensog. Ganz einfach, wenn der Besitzer, aus Faulheit oder Unwissenheit, die Passwörter nicht geändert hat. Ist diese erste Hürde genommen, kann der Roboter von Fremden gesteuert werden. Wozu das Ganze? Die Möglichkeiten bieten ein Paradies für Cyberkriminelle. Das Gerät ist also nicht hauptsächlich anwenderfreundlich, sondern eher hackerfreundlich. Soviel zur ersten Sicherheitslücke.

Abgreifen von Daten

Damit es nicht langweilig wird, gibt es noch eine zweite. Die ermöglicht noch weiters Abgreifen unserer Daten. Hier geht es dann um ganz private Dinge wie E-Mails, Fotos, die im angegriffenen Netzwerk verschickt worden sind. Diese Sicherheitslücke befindet sich im Update-Mechanismus des Geräts.

Einfache Lösung

Einfach die Passwörter ändern, gab der Hersteller gegenüber „Threatpost“ als Lösung an. Dann wäre sozusagen alles in Ordnung und der Hack würde nichts mehr bringen. Ob die Sicherheitslücken geschlossen wurden? Das ist noch unklar.

FAZIT: Unsere Faulheit bringt uns in Gefahr. Wir wollen nicht selber staubsaugen? Ok! Dann sollten wir wenigsten die Passwörter ändern. Auch ganz normale und alltägliche Tätigkeiten wie Staubsaugen können unsere Privatsphäre und unseren Datenschutz gefährden. Je größer die Vernetzung, umso größer die Wahrscheinlichkeit ausspioniert zu werden.

Quelle: futurezone.at; Foto: crello

Summary
Staubiger Spion: Staubsaugerroboter und Datensog
Article Name
Staubiger Spion: Staubsaugerroboter und Datensog
Description
Staubsauger und Datenschutz. Diese beiden Begriffe haben wirklich nichts miteinander zu tun? Du irrst dich! Auch beim Staubsaugen muss man heutzutage vorsichtig sein. Während du ganz harmlos staubsaugst, saugt möglicherweise jemand deine Daten ein. Staubsaugerroboter sind praktisch und erleichtern uns den Alltag? Stimmt! Datenklau inklusive! Denn ein Staubsauger mit Sicherheitslücken kann schnell zum Spionagegerät mutieren ...
Author
Publisher Name
vpnanbietervergleich.de
Publisher Logo